📢 Ab dem 04.12. haben wir wieder alles auf Lager. Melde dich hier zum Newsletter an, damit wir dich erinnern können. ✉️

Bienenwachstücher selber machen!

An den meisten Stellen lassen sich Plastikverpackungen ganz einfach durch Lunch-Boxen ersetzen. Wo man früher ganz einfach zur Frischhaltefolie gegriffen hat, braucht es manchmal noch eine Alternative, um sein frischbelegtes Brötchen sicher in der Lunch-Box zu verstauen. Bienenwachstücher sind dafür längst kein Geheimtipp mehr. Immer häufiger findet man sie im Unverpackt-Laden oder auch im einfachen Supermarkt. Allerdings lassen sich diese auch super leicht selbst herstellen. Es gibt verschiedenste Anleitungen und Möglichkeiten, die praktischen Tücher herzustellen. Wir haben uns dabei für eine Variante entschieden, bei der ihr alte Bienenwachskerzen weiterverwenden könnt.

 Wer zu Hause keine Bienenwachskerzen hat, kann aber auch auf „Bienenwachspastillen“ zurückgreifen, diese gibt es in vielen Drogerien und Apotheken, aber auch bei einem lokalen Imker kann man danach fragen. Die ersten Versuche waren noch etwas schwerfällig, aber nach wenigen Testläufen wurden die Tücher schon richtig gut. Stellt euch also am besten darauf ein, dass die ersten Tücher nicht unbedingt von Beginn an aussehen, als wären sie gekauft. Was man auch berücksichtigen sollte ist, dass die leicht gelbliche Farbe des Bienenwachses erhalten bleibt, verwendet man also weiße Stoffe, sehen sie nachher etwas gelblich aus. Wen das stört, der sollte auf andere Stofffarben zurückgreifen, super sehen zum Beispiel rote, gelbe oder dunkle Stoffe aus. 

Du brauchst:

  • Reste von Baumwollstoff
  • Bienenwachs entweder (alter Kerzen, Bienenwachspastillen oder Waben)
  • Pinsel
  • Backpapier
  • Bügeleisen

Und so geht’s:

    1. Zunächst die Stoffreste auf die gewünschten Größen zuschneiden.
    2. Die Kerzen oder den Bienenwachs in einem Wasserbad schmelzen. Schneller geht es, wenn man die Kerzen vorher zerkleinert, aber auch als ganze Kerze, lassen sie sich gut schmelzen.
    3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den ersten Stoffzuschnitt darauf auslegen.
  1. Ist der Wachs geschmolzen, kann er mit einem Pinsel einfach auf dem Stoff verteilt werden. Er wird tatsächlich recht schnell wieder fest, was aber kein Problem ist.
  2. Damit das Wachstuch gleichmäßig mit Bienenwachs getränkt ist, kann man die Fläche nun mit einem zweiten Backpapierstreifen abdecken. Mit dem Bügeleisen lässt sich so der Wachs noch einmal erhitzen und gleichmäßig verteilen.
  3. In den meisten Fällen war das Tuch nach diesen Schritten schon von beiden Seiten ausreichend getränkt. Ist dies nicht der Fall kann man die letzten beiden Schritte noch einmal für die Rückseite wiederholen.

 

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist im Moment leer.
Einkauf beginnen